NEWSLETTER RUND UM DAS THEMA ASTHMA

Patientenstories, Ideen für den Alltag, Anregungen für mehr Lebensqualität u.v.m.

JETZT KOSTENLOS ANMELDEN

Meine
Asthma-Geschichte

Menschen
Patientenvideo - Gudrun Sonntag

Es gibt viel zu erzählen.

Die Geschichten anderer helfen, das eigene Leben noch einmal anders zu betrachten: Wie sind Menschen, die das Gleiche erlebt haben, damit umgegangen? Was können wir aus Erfahrungen, die wir noch nicht gemacht haben, für unser Leben ableiten? Und gibt es vielleicht naheliegende Lösungen, auf die wir selber gar nicht gekommen wären? Die Videos von Patienten mit schwerem Asthma, die ihre Geschichte erzählen, sollen Anregungen geben, um die Erkrankung noch besser zu bewältigen.

BREATHLESS Documentary
Patientenvideo - Anke Rösch
Patientenvideo - Birgit Seidel

Hand mit Stift und Papier

ASTHMA-GESCHICHTEN

Was erleben andere Menschen mit
schwerem Asthma, welche Veränderungen
haben sie erfahren? Patienten erzählen –
der Newsletter lässt sie zu Wort kommen.
Auch Ihre Einsendung ist willkommen!

Ich hatte das Glück an einer Studie teilzunehmen
Vom 6.8.2019

Vor 50 Jahren hatte ich meinen ersten Asthmaanfall. Ich schnappte nach Luft und wurde irgendwann ohnmächtig. Damals war ich 6 Jahre alt. Der Notarzt erkannte sofort, dass ich allergisches Asthma hatte und verwies mich in eine Hautklinik. Dort hatte ich das Glück an einer Studie teilzunehmen. Hyposensibilisierung - nennt sich auch Immunisierung! Die Studie ging 3 Jahre lang, 1mal pro Woche. Ca. 10 Teilnehmer waren dabei. Ich hatte noch 2 weitere schwere Asthmaanfälle (Staubmilben) mit Ohnmacht, doch dann wurde es immer besser.Heute bin ich geheilt. Ich gehe wieder Joggen und fühle mich pudelwohl!

Anonym

Hustensaft und andere Hausmittel hielten mich über Wasser
Vom 31.7.2019

Es begann schleichend. Zuerst dachte ich an Schnupfen, Nase zu und Husten, das ist ja alles nichts Ungewöhnliches im Herbst und im Winter. Das war 2010. Mein Vorhaben, in dieser Sache mal bei einer HNO-Ärztin vorzusprechen, verlief leider immer wieder im Sande. Krankheit, Urlaub ... es klappte nie. Hustensaft und andere Hausmittel hielten mich über Wasser. Brachten mich über den Winter, übers Frühjahr... 2016 ging es mir auch noch im Frühsommer schlecht, es kam noch Kraftlosigkeit hinzu. Husten mit Auswurf, der immer stärker wurde, die ganze Nacht... ich baute sehr schnell ab. Nach einer Ärzteodyssee, die den ganzen Sommer dauerte und mir verschiedenste Diagnosen einbrachte, landete ich in einer Uniklinik. Dort wurde dann das Churg-Strauss-Syndrom und eosinophiles schweres Asthma bronchiale diagnostiziert. Zurzeit erhalte ich eine Antikörper-Therapie und andere Medikamente. Es ist ein beständiges Auf und Ab.

Matthias H.

Nur eine Datei möglich (max. 10 MB).
Erlaubte Dateitypen: txt, rtf, pdf, doc, docx, odt, ppt, pptx, odp, xls, xlsx, ods
Ja, ich bin mit der Veröffentlichung meiner Asthma-Geschichte auf der Webseite eosinophiles-asthma.de und über den Newsletter i.S.v. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO einverstanden, um meine Geschichte mit anderen zu teilen. Ebenso erkläre ich mein ausdrückliches Einverständnis, dass in diesem Zusammenhang ggf. auch besondere personenbezogene Daten (Gesundheitsdaten) über mich im Rahmen von Art. 9 Abs. 2 lit. a) DSGVO veröffentlicht werden, wenn ich hierzu nähere Angaben mache.

Meine Angaben unterliegen dem Datenschutz. AstraZeneca verwendet die im Rahmen der Asthma-Geschichte eingehenden personenbezogenen Daten ausschließlich für die oben genannten Veröffentlichungszwecke.

Meine Anfrage erscheint unter Verwendung der von Ihnen genannten Angaben. Wenn keine Angaben zu meinem Namen und weitere persönliche Daten (insbesondere Gesundheitsdaten) im Zusammenhang mit meiner Asthma-Geschichte genannt werden sollen, verzichte ich hierauf und gebe diese im Rahmen meiner Asthma-Geschichte nicht an. AstraZeneca behält sich vor, bei Nennung meines Namens diesen ggf. zu pseudonymisieren, um keine Rückschlüsse auf meine Person zuzulassen. Ebenso behält sich AstraZeneca vor, Patientenberichte vor der Veröffentlichung zu redigieren, anzupassen und ggf. zu löschen, wenn darin Produktnamen, Wirkstoffe, konkrete Therapie- oder Diagnostikempfehlungen oder off-label Statements genannt werden, die einen Verstoß gegen das Heilmittelwerbegesetz darstellen könnten. Weiterhin behält sich AstraZeneca vor, sprachliche oder grammatikalische Änderungen an den eingesandten Asthma-Geschichten vorzunehmen, ohne deren Inhalt oder Sinn zu verändern.

Für weitere Informationen zu rechtlichen Aspekten und der Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten lesen Sie bitte unsere ausführlichen Informationen unter Impressum, Datenschutz und Cookie Policy. In der Datenschutzerklärung ist auch eine Kontaktadresse (www.astrazenecapersonaldataretention.com) für den Widerspruch gegen die Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten angegeben.